Geschichte

Im Jahr 1983 hat mein Vater Ladislav ONIČ das Unternehmen Ključarničarstvo ONIČ (Schlosserei Onič) gegründet (Ladislav ONIČ s.p.). Er begann mit verschiedenen kleineren Produkten für unbekannte Käufer und dann sorgte er für bekannte Käufer mit der Vollendung und Produktion von gedrehten Halbfertigprodukten. Er besaß Maschinen wie zwei allein stehende Bohrmaschinen, zwei halbautomatische Drehbänke, eine Zahnrad Stoßmaschine (hat er selbst erneuert), eine Exzenterpresse, eine Drehbank die er selbst erneuert und verkauft hat, zwei Fräsmaschinen (die er erneuert hat), eine Schleifmaschine die er selbst hergestellt und verkauft hat, eine Oberflächenschleifmaschine, er kaufte mehrere Maschinen und Geräte die er erneuert und weiter verkauft hat, drei automatische Drehbänke für die er selbst Kurven vorbereitet hat, eine Draht-Schneidemaschine und eine Senk-Erodiermaschine.

Eigene Produkte die er selbst konstruierte, die Prototype entwickelte und die Produktion stimulierte sind:

  • “Schirm” beziehungsweise Gestell für Papierservietten. Er druckte auch Servietten in den Farben der slowenischen Flagge (Patent verkauft);
  • Gerät für binden von Angelhaken (zu wenig verkauft);
  • Kantriegel für Flügeltüren Typus “ONIČ” (noch Eigentümer und im Verkauf);

Produkte die er mit dem ganzen Unternehmen von Herr Beheren abkaufte:

  • “Klammer” ist eine Klammer für fixieren aller Art von elastischen Verbänden und Sanitätsverbänden (noch Eigentümer und im Verkauf);

Im Jahr 1997 hat er sich entschieden eine Draht-Schneidemaschine zu kaufen und zwar das Model ROBOFIL 290 vom Unternehmen CHARMILLESS. Am Sitz des Unternehmens CHARMILLESS in der Schweiz erlangten wir auch ein Zertifikat für die Grundschulung um mit dieser Maschine zu operieren.

Am 5. Januar 1998 und nach 4 Jahren beendete ich meinen Dienst in der Slowenischen Armee und gründete kurz danach das Unternehmen CNC UNIVERZAL programiranje strojev (Nikolaj Onič s.p.). Das Unternehmen gründete ich weil der Transfer des Familienunternehmens von Vater zu Sohn Papiermäßig zu anspruchsvoll war. Außerdem hatte ich mein eigenes Geld und kein Monatsgehalt, so dass ich so viel hatte wie ich arbeitete. Mein Vater produzierte Werkzeug und Geräte für einen bekannten Käufer und ich war für die Elektroerosion zuständig. Die Kosten des Gebäudes trug mein Vater und ich für die Erosion. Die Arbeitsmenge vergrößerte sich, so dass ich mich im Jahr 1999 entschied, eine neue Draht-Schneidemaschine des selben Unternehmens zu Kaufen, wegen der schnellen und einfachen Integration in den Arbeitsprozess. Schon nach 17 Monaten der Geschäftstätigkeit konnte ich die Maschine kaufen. Dafür danke ich meinem Vater, der mich als Garant im Gespräch mit der NovaKBM Bank unterstützt hat und mir die finanziellen Mittel ermöglicht hat. Für die Unterstützung danke ich auch unseren Kunden die unserem Fachwissen vertraut haben: ORODJARSTVO Gorjak AIDA s.p., ALPOS ORODJARNA d.o.o., Srečko PIRŠ s.p., SATURNUS Orodjarna d.o.o..

Mit der Zeit wuchs das Vertrauen in unser Unternehmen und die Nummer unserer Partnerunternehmen stieg über 100 an.